2. Münchner Bienentalk

Was gefährdet die Natur in der Stadt? Was ist zu tun beim Thema Bienensterben, beim Rückgang von Vögeln und der Erkrankung von Bäumen?

Die Münchner Volkshochschule veranstaltet in Kooperation mit der Stiftung für Mensch und Umwelt sowie der Initiative „Bayern summt!“, der Stiftung Bayerischer Naturschutzfond und dem Verein „Natur in der Stadt“ im Ökologischen Bildungszentrum am 21. Mai um 19 Uhr eine Podiumsdiskussion. Wer aus dem Zuschauerkreis konstruktive Vorschläge beisteuern möchte, kann dies gerne tun. Es geht darum, was Vereine, Politik, Verbände und Verwaltung, aber auch jeder Einzelne in der Zivilgesellschaft tun kann, um Herausforderungen wie das Artensterben oder den Klimawandel aufzuhalten.

Moderiert wird die Veranstaltung von Dr. Corinna Hölzer vom Vorstand der Stiftung für Mensch und Umwelt, das Grußwort hält MR Georg Schlapp, Vorstand des Bayerischen Naturschutzfonds

Auf dem Podium diskutieren:

Dr. Andreas Fleischmann: Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Botanischen Staatssammlung München

Lorena Heilmaier, M.Sc.: Artenschutzreferentin für Gebäudebrüter, Landesbund für Vogelschutz in Bayern

Dr. Christine Margraf: Arten- und Biotopschutzreferentin in Südbayern, Bund Naturschutz in Bayern

Dr. Stephan Niederleitner: Blühpakt-Manager des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz


Veranstaltungsort:
Ökologisches Bildungszentrum, Englschalkinger Str. 166 in München-Bogenhausen
www.oebz.de